Stationsleiter/in in der Kranken-/Alten-/Kinderkrankenpflege 

Stationsleiter/in Kranken-/Alten-/Kinderkrankenpflege

 Die Weiterbildung 

Stationsleiter/in in der Kranken-, Alten- und Kinderkrankenpflege ist eine landesrechtlich geregelte Weiterbildung an staatlich anerkannten Weiterbildungsstätten des Gesundheits- und Sozialwesens.

Die Weiterbildung dauert ca. 1 bis 2 Jahre und wird in der Regel in Block- oder Teilzeitform, teilweise auch in Vollzeitform sowie in Form von E-Learning mit Präsenzphasen angeboten.

Hinweis: Die Abschlussbezeichnungen können in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich sein.

 Der Beruf 

Stationsleiter/innen in der Kranken-, Alten- und Kinderkrankenpflege leiten und organisieren eine Pflegestation oder Funktionseinheit. Sie koordinieren pflegerische und therapeutische Maßnahmen und sind neben der Ausführung ärztlicher Verordnungen für wirtschaftliche sowie personalwirtschaftliche Aufgaben verantwortlich.

Stationsleiter/innen in der Kranken-, Alten- und Kinderkrankenpflege arbeiten vorwiegend in Krankenhäusern und anderen Einrichtungen des Gesundheitswesens, z.B. in Allgemeinkrankenhäusern, Fach- und Rehabilitationskliniken. Auch im Sozialwesen sind sie beschäftigt, beispielsweise in Altenheimen oder bei ambulanten sozialen Diensten.

 Quelle 

Bundesagentur für Arbeit