Sachverständige/r in der Pflege 

Pflegesachverständige/r

 Die Weiterbildung 

Pflegesachverständige/r ist eine Weiterbildung, die durch interne Vorschriften der Lehrgangsträger geregelt ist.

Die Lehrgänge unterschiedlicher Dauer (in der Regel 1 bis 1 1/2 Jahre) werden von privaten Bildungsträgern durchgeführt. Sie werden in Voll- und Teilzeit sowie in Form von Fernunterricht angeboten.

 Der Beruf 

Pflegesachverständige klären, wie hoch der Leistungsanspruch eines Patienten z.B. an den jeweiligen Versicherungsträger ist, indem sie die Pflegebedürftigkeit bzw. den Grad der Behinderung des Patienten prüfen. Zudem gehört es zu ihren Aufgaben, die Pflegequalität in Pflegeeinrichtungen zu kontrollieren.

Pflegesachverständige arbeiten vorwiegend im Auftrag von Sozialgerichten, Versicherungsträgern, ambulanten Pflegediensten oder bei Unternehmen, die sich auf Pflegegutachten spezialisiert haben. Zudem legen Pflegeeinrichtungen zunehmend Wert darauf, einen eigenen Pflegesachverständigen zu beschäftigen.

 Stellenangebote Pflegesachverständiger 

 Quelle 

Bundesagentur für Arbeit