Leitende Position in der Pflege 

Pflegedienstleitung

 Die Ausbildung 

Pflegedienstleiter/in ist eine landesrechtlich geregelte Weiterbildung an staatlich anerkannten Weiterbildungseinrichtungen für Gesundheitsberufe.

Darüber hinaus gibt es von zuständigen Stellen im Bereich Gesundheit geregelte Weiterbildungen nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

In Vollzeit kann die Weiterbildung 1 bis 2 Jahre dauern, in Teilzeit, als Blockunterricht und in Form von E-Learning mit Präsenzphasen bis zu 2 Jahre.

Hinweis: Die Abschlussbezeichnungen können in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich sein.

Weitere Ausbildungsmöglichkeiten bestehen im Rahmen eines Studiums:

  • Pflegemanagement, -wissenschaft (Bachelor)
  • Pflegemanagement, -wissenschaft (Master)

Informationen zur beruflichen Tätigkeit:

  • Pflegedienstleiter/Pflegedienstleiterin

 Der Beruf 

Pflegedienstleiter/innen sind in der Kranken-, Alten- oder Kinderkrankenpflege für die Leitung des gesamten Pflegedienstes einschließlich Personalmanagement, Budgetplanung und -überwachung verantwortlich und sorgen für die Qualität der praktischen Ausbildung.

Pflegedienstleiter/innen arbeiten hauptsächlich in Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens, z.B. in Allgemeinkrankenhäusern, Hochschul-, Rehabilitations- oder Kinderkliniken, in Altenheimen, Wohnheimen für Kinder mit Behinderung oder in Einrichtungen für die Kurzzeitpflege. Weitere Beschäftigungsfelder finden sich bei ambulanten sozialen Diensten, z.B. bei Alten- oder Kinderpflegediensten.

 Stellenangebote Pflegedienstleitung (PDL) 

 Quelle 

Bundesagentur für Arbeit