Augenheilkunde 

Weiterbildung zum Facharzt Augenheilkunde

Informationen zur Weiterbildung zum Facharzt Augenheilkunde

Das Gebiet Augenheilkunde umfasst die Vorbeugung, Erkennung, Behandlung, Nachsorge und Rehabilitation der anatomischen und funktionellen Veränderungen des Sehorgans und seiner Adnexe einschließlich der Optometrie und der plastisch-rekonstruktiven Operationen in der Periorbitalregion.

Facharzt/Fachärztin für Augenheilkunde (Augenarzt/Augenärztin)

Weiterbildungsziel

Ziel der Weiterbildung im Gebiet Augenheilkunde ist die Erlangung der Facharztkompetenz nach Ableistung der vorgeschriebenen Weiterbildungszeit und Weiterbildungsinhalte.

Weiterbildungszeit

  • 60 Monate bei einem Weiterbildungsbefugten an einer Weiterbildungsstätte gemäß § 5 Abs. 1 Satz 1, davon können bis zu
    –  36 Monate im ambulanten Bereich abgeleistet werden

Weiterbildungsinhalt

Erwerb von Kenntnissen, Erfahrungen und Fertigkeiten in

  • der Gesundheitsberatung und Früherkennung einschließlich Amblyopie, Glaukom-  und Makuladegenerationsvorsorge
  • der Erkennung, konservativen und operativen Behandlung und Nachsorge von Erkrankungen, Funktionsstörungen, Verletzungen und Komplikationen des Sehorgans, der Sehbahn und der Hirnnerven
  • der Neuroophthalmologie
  • der Erhebung optometrischer Befunde und der Bestimmung und Verordnung von Sehhilfen einschließlich Anpassung von Kontaktlinsen und vergrößernden Sehhilfen sowie Indikationsstellung für refraktivchirurgische Verfahren
  • der Erkennung und Behandlung nicht paretischer und paretischer Stellungs-  und Bewegungsstörungen der Augen, der okulären Kopfzwangshaltungen und des Nystagmus
  • der Rehabilitation von Sehbehinderten
  • der Ergo-, Sport- und Verkehrsophthalmologie
  • der Indikationsstellung, sachgerechten Probengewinnung und -behandlung für Laboruntersuchungen und Einordnung der Ergebnisse
  • der gebietsbezogenen Arzneimitteltherapie einschließlich immunologischer und infektiologischer Bezüge

Definierte Untersuchungs-  und Behandlungsverfahren

  • sonographische Untersuchungstechniken bei ophthalmologischen Erkrankungen und Verletzungen
  • Messung von Refraktionsfehlern
  • ophthalmologische Untersuchungstechniken,
    z. B. Spaltlampenuntersuchung, Gonioskopie und Ophthalmoskopie, Perimetrie, Bestimmung des Farb- und Lichtsinns, Augeninnendruckmessung, elektrophysiologische Methoden, Fluoreszenzangiographie sowie weitere bildgebende Verfahren am vorderen und hinteren Augenabschnitt
  • Lokal- und Regionalanästhesien
  • ophthalmologische Eingriffe an
    –  Lidern und Tränenwegen,
    z. B. Korrektur von Entropium und Ektropium,
    Lidmuskeloperationen, Dehnung und Strikturspaltung der Tränenwege
    –  Bindehaut und Hornhaut,
    z. B. Fremdkörperentfernung, Wundnaht
    –  einfachen intraokulären Eingriffen, 
    z. B. Parazentese, Iridektomie, Zyklokryo-, Zyklolaserdestruktion, Kryoretinopexie
    –  geraden Augenmuskeln
  • laserchirurgische Eingriffe
    –  am Vorderabschnitt des Auges
    –  an der Retina
  • Mitwirkung bei intraokularen Eingriffen, einschließlich Netzhaut-  und Glaskörperoperationen, und Augenmuskeloperationen höheren Schwierigkeitsgrades,
    z. B. Katarakt-, Glaukom-, Amotiooperationen, Vitrektomien, Enukleationen, Keratoplastik, plastisch-rekonstruktive Eingriffe 

     Bewerbertipps 

    Wir haben für Sie wichitige Bewerbertipps zusammengestellt. Diese Hinweise sollen Ihnen helfen, damit die Bewerbung ein voller Erfolg wird.

     Fachschaften 

    Sie haben den Wunsch Medizin in Deutschland, Österreich oder der Schweiz zu studieren, dann müssen Sie sich zu beginnen an einer Universität für das Medizinstudium einschreiben. Wir haben für Sie die medizinischen Fakultäten und Fachschaften der Humanmedizin und Zahnmedizin aufgelistet.

     Weitere Informationen 

    Ärztestruktur im Bereich Augenheilkunde

    In der Augenheilkunde sind aktuell 7.298 Ärztinnen und Ärzte berufstätig. Diese Anzahl teilt sich in folgende Bereiche:

    • ambulant: 6.020
    • stationär: 990
    • Behörden, Körperschaften etc.: 41
    • sonstige Bereiche: 247

    Altersstruktur der Ärztinnen und Ärzte im Bereich der Augenheilkunde

    Für die stationär arbeitenden Ärztinnen und Ärzte im Bereich der Augenheilkunde ergibt sich folgendes Bild der Altersstruktur:

    • bis 34: 183 (150)
    • 35-39: 256 (244)
    • 40-49: 309 (311)
    • 50-59: 185 (172)
    • 60-65: 42 (46)
    • über 65: 15 (9)

    Die eingeklammerte Zahl steht für den Wert von 2014.

    Anerkennung der Facharztbezeichnung

    Nach der Weiterbildung und der erfolgreichen Ablegung der Prüfung wird der Status des Facharztes erlangt. In den letzten Jahren erhielten im Gebiet der Augenheilkunde folgende Anzahl Ihre Facharztanerkennung:

    • 2015: 276
    • 2014: 251
    • 2013: 265
    • 2012: 231

    Stellenangebote Augenheilkunde

    Stellenangebote in der Augenheilkunde tagesaktuell und von namhaften Einrichtungen. Jetzt bewerben und Karriere mit Kliniken.de machen.

     Weiterbildung Ärzte 

    Nachdem das Medizinstudium erfolgreich abgeschlossen wurde, geht es für die meisten Ärzte mit der Weiterbildung zum Facharzt weiter. Bei kliniken.de finden Sie Informationen zur Weiterbildung, die Weiterbildungsordnung und wichtig Adressen und Links der zuständigen Landesärztekammer.

     Gehalt als Arzt 

    Wir haben für Sie die Gehälter der Fachärzte nach Berufsjahren zusammen gestellt. Außerdem finden Sie die Gehälter der Ärzte in Weiterbildung, der Oberärzte und der Chefärzte.