Operationstechnische/r Assistent/-in(OTA) 

Ausbildung Operationstechnische/r Assistent/-in(OTA)

 Die Ausbildung 

Operationstechnische/r Assistent/in ist eine durch die Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) oder landesrechtlich geregelte schulische Ausbildung an Berufsfachschulen und anderen Bildungseinrichtungen.

Je nach Bildungsanbieter führt die Ausbildung zu unterschiedlichen Abschlussbezeichnungen.

Die Ausbildung dauert in Vollzeit 3 Jahre.

Es besteht auch die Möglichkeit, eine landesrechtlich geregelte duale Ausbildung zum Operationstechnischen Angestellten/zur Operationstechnischen Angestellten zu absolvieren.

 Der Beruf 

Operationstechnische Assistenten und Operationstechnische Assistentinnen betreuen Patienten vor und nach Operationen, bereiten Operationseinheiten vor und assistieren bei Eingriffen.

Operationstechnische Assistenten und Assistentinnen arbeiten vorwiegend in allgemeinen Krankenhäusern, in Fach- oder Universitätskliniken, in Facharztpraxen, die ambulante Operationen durchführen, sowie in ambulanten Operationszentren.

 Quelle 

Bundesagentur für Arbeit